Allgemeine Informationen zu SWN Verkehr

Seit 1920 gibt es Stadtlinienverkehr in Neumünster, von 1956 bis 2014 wurde der Stadtverkehr durch die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG betrieben. Seit dem 01.01.2015 fährt die SWN Verkehr GmbH den Stadtverkehr in Neumünster. Für die Jahre 2016 bis 2026 erhält sie dafür durch die Stadt Neumünster eine direkte Betrauung.

Die SWN Verkehr GmbH wurde 2011 gegründet. Gesellschafterin ist zu 100 % die SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH, die wiederum zu 100 % der Stadt Neumünster gehört.

Die SWN Verkehr GmbH ist Partner im Verkehrsverbund NAH.SH, dessen Verkehrsgebiet tariflich in den landesweit gültigen Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) integriert ist.

Mit 79 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - davon allein 68 Busfahrerinnen und Busfahrer - nimmt die SWN Verkehr GmbH eine wichtige Stellung als Arbeitgeber in Neumünster ein. Auf dem Betriebshof in der Rendsburger Straße 87 befinden sich neben dem Standort der Busse die Verwaltung, die Werkstatt und die Leitstelle. Der Betriebshof wurde im Januar 2005 eingeweiht und entspricht allen Anforderungen eines modernen Busbetriebes.

 Mit 21 Linien, 3 Anruflinientaxen und einem Linientaxi werden täglich mehr als 75 Haltepunkte in und um Neumünster angefahren. Die Verkehrsleistung beträgt 1,6 Mio. Nutzkilometer pro Jahr, dabei werden über 2,6 Mio. Fahrgäste befördert. Für den Fahrkartenkauf stehen neben dem Verkauf im Bus eine eigene und 6 privat betriebene Verkaufsstellen zur Verfügung.

Sicherheit hat für die SWN Verkehr GmbH die oberste Priorität. In der betriebshofeigenen Werkstatt werden alle Dieselbusse durch eigenes Personal gewartet und gepflegt. Das gewährleistet den höchsten Überwachungsstand für die Fahrzeuge. Neun Mitarbeiter in der Werkstatt, davon zwei Auszubildende, halten die Busse technisch immer auf dem neuesten Stand.

Die Werkstatt leistet den kompletten Service für den Fuhrpark: Neben Wartung und Reparatur der Fahrzeugelektronik werden hier ab 2016 auch die gesetzlichen Untersuchungen, die technischen Sicherheitsprüfungen und die Tachoprüfung durchgeführt. Für die SWN Verkehr GmbH ist es selbstverständlich, das Werkstattpersonal ständig zu Schulungen und Weiterbildung bei den Herstellern zu schicken, damit sie die neueste Technik sicher beherrschen.

Bei der SWN Verkehr sind 35 moderne Busse im Einsatz (Stand August 2017). Sicherheit und Komfort für die Fahrgäste stehen an oberster Stelle. Alle Linienbusse für den Stadtverkehr Neumünster sind behindertengerecht mit Niederflur- und Kneelingtechnik gebaut und haben viel Platz für Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühle. Der Fuhrpark wird laufend erneuert, das Durchschnittsalter beträgt sechs Jahre. Die Busse sind ausgestattet mit verbrauchs- und schadstoffarmen Motoren. Aktuell erfolgt die Umstellung von erdgas- auf dieselbetriebene Busse, alle seit 2014 beschafften Fahrzeuge sind mit umweltfreundlichen, leisen Motoren nach der Euro-VI-Norm ausgestattet.

Insbesondere die jüngeren Kunden wünschen sich WLAN im Bus. Seit Okotber 2016 lief der Probebetrieb in einem eigens dafür umgerüsteten Bus. Ab Herbst 2017 werden sukzessive alle Busse mit dieser Technik nachgerüstet.

Kantar TNS ÖPNV-Kundenbarometer 2017

Kantar TNS hat deutschlandweit die Fahrgäste befragt, wie zufrieden sie mit ihrem Verkehrsangebot sind. SWN Verkehr hat nach dem 4. Platz im vergangenen Jahr nun den 2. Platz belegt bei der Gesamtzufriedenheit.  

Am diesjährigen ÖPNV-Kundenbarometer haben insgesamt 41 Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde teilgenommen. Es wurden von März bis Juni insgesamt 22.000 telefonische Interviews durchgeführt und über 40 Leistungsmerkmale erfragt. Grundlage für die Benotung durch die Fahrgäste war eine Skala von 1 für „vollkommen zufrieden“ bis 5 für „unzufrieden“.  

In insgesamt 7 Kategorien sind wir unter den drei Bestplatzierten. Ein bisschen stolz macht uns, dass wir nach 2016 auch in diesem Jahr wieder Spitzenreiter bei der Freundlichkeit des Fahrpersonals sind. Aber auch unsere Fahrplanauskunft im Internet und der gedruckte Fahrplan werden positiv bewertet. 

Ihr Lob ist unser Ansporn

Diese hohe Zufriedenheit unserer Kunden spornt uns an, noch besser zu werden:

  • Wir investieren erneut in einen modernen Fuhrpark:  In 2017 werden insgesamt 8 neue Busse angeschafft. Das Durchschnittsalter aller Fahrzeuge verjüngt sich dadurch auf sechs Jahre.
  • Von den älteren Fahrgästen wurde honoriert, dass es neben dem Internet weiterhin einen gedruckten Fahrplan für zuhause gibt. An diesem Service wird sich auch künftig nichts ändern.
  • Handlungsbedarf sehen sowohl unsere Fahrgäste als auch wir bei der Information über Störungen und Verspätungen. Noch in 2017 soll ein rechnergestütztes Betriebsleitsystem beschafft werden, das Basis für die Echtzeitinformation der Fahrgäste ist. Für den ZOB und den Großflecken sollen moderne dynamische Fahrgastinformationsanzeigen beschafft werden, die die alten, defekten Anzeigen ersetzen. Die Umsetzung dauert noch ein wenig, weil dafür Fördermittel beantragt werden. Ergänzt werden soll das zeitgemäße Informationssystem durch automatische Ansagen im Bus.