Beet umgraben
Viktor Cap 2014

Kompost hält den Boden gesund

Der Garten im Frühling

Vorbereiten des Gartenbodens

Der Frühling ist die richtige Zeit, den Gartenboden vorzubereiten.

Wer alle drei bis fünf Jahre Kompost im Garten ausbringt, düngt nicht nur die Pflanzen. Kompost sorgt auch für eine gute Bodenstruktur, für einen höheren Humusgehalt und beugt Versauerung vor.

Angelika Schiffer vom SWN-Wertstoffzentrum erklärt, wie viel Kompost eingesetzt werden sollte:

  • Gehölze, Sträucher und Stauden sollten alle drei Jahre 3 bis 5 Liter Kompost pro Quadratmeter erhalten.
  • Beete düngen Sie alle fünf Jahre mit Kompost.
    • Dabei bekommen Zierbeete 8 bis 15 Liter pro Quadratmeter.
    • Gemüsebeete erhalten 2 bis 3 Liter pro Quadratmeter. Dabei müssen Sie bedenken, dass die Kohlsorten ebenso wie Mais und Porree einen höheren Nährstoffbedarf haben als Rote Beete, Spinat, Mangold, Erbsen und Salat.

 

Dosierungshilfe

Ein Liter Kompost pro Quadratmeter entspricht einer Auflagenhöhe von 1 Millimeter.

Achtung: Arbeiten Sie den Kompost nicht ein! In jedem Boden schlummern ungeliebte Wildkrautsamen. Wird der Kompost eingearbeitet, bringen die Nährstoffe diese Samen zum Keimen.

 

Qualitätskompost ist im SWN-Wertstoffzentrum in zwei Körnungen erhältlich.

Qualitätskompost und andere Erden

Der Kompost vom SWN-Wertstoffzentrum ist mit dem Gütesiegel der Bundesgütegemeinschaft Kompost ausgezeichnet: Er enthält keine keimfähigen Saaten und keine Krankheitserreger!
Es gibt ihn in zwei verschiedenen Körnungen. Auch andere Erden und Mulchmaterialien für Ihren Garten sind erhältlich.

Ein weiterer Vorteil: Da es sich um lose Ware handelt, können Sie die benötigte Menge ganz individuell bestimmen.

Hier geht's zur Produkt- und Preisübersicht.

Logo Gütezeichen Kompost