Compliance Management System

Sehr geehrte Kunden

Regelkonformes Handeln, die Einhaltung rechtlicher Vorgaben und ethischer Normen im unternehmerischen Handeln haben für SWN hohe Bedeutung. Die Unternehmen des SWN Konzerns haben diese zusammengefasst „Compliance“ genannten Grundsätze bei der Erreichung ihrer strategischen Unternehmensziele und der damit verbundenen Prozesse priorisiert und ein Compliance Management System eingerichtet.

Die Mechanismen dieses Systems stehen auch Ihnen als unsere Kunden zur Verfügung.

Es enthält Maßnahmen zur Prävention von Gesetzesverstößen, zur Haftungs- und Risikominimierung und zur Vorbeugung von Korruption. Verantwortlichkeiten sind definiert, Berichts- und Meldewege vorgegeben. Konkret schreibt das Handbuch vor, dass unsere unternehmensweite „Compliance-Kultur“ ausgebaut wird. Wesentliche Ziele und innerbetriebliche Regeln sind intern festgelegt worden, um Compliance-Risiken frühzeitig zu erkennen und zu bewerten. Durch eine funktionsfähige Organisation von Verantwortlichkeiten, eine transparente Kommunikation und fortlaufendes Monitoring des Programms wollen wir den Ansprüchen unseres CMS gerecht werden.

Mit Blickrichtung nach innen und außen hat die Geschäftsführung einen Verhaltenskodex ausformuliert, Richtlinien zur Korruptionsprävention und -bekämpfung erlassen und weitere Verfahrensanweisungen gegeben. Der Aufsichtsrat hat sich in einer Selbstverpflichtung zu den Vorgaben des CMS bekannt und erklärt, dass er die Regelungen auch für sich als gültig anerkennt.

Damit setzt SWN einen neuen Maßstab an seine Unternehmenskultur. Er gilt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Führungskräfte und die Geschäftsführung selbst. Freiberuflich für uns tätige Personen haben sich an die Anforderungen unseres Compliance Management Systems zu halten. Geschäftspartner und Lieferanten sind aufgefordert, sich zur Vermeidung von Korruption an unsere Compliance zu halten. So wird auch in der Lieferkette sichergestellt, dass gesetzes- und regelkonformes Verhalten beiderseits als verpflichtend wahrgenommen wird.

Wir wollen durch unser CMS ein respektvolles Geschäftsklima erreichen und appellieren an alle Beteiligten, Mitarbeiter und Lieferanten, sich bei Auffälligkeiten und Hinweisen auf Verstöße mit uns in Verbindung zu setzen. Das kann durch direkte Kontaktierung unseres internen Compliance-Beauftragten geschehen, aber auch durch einen externen Meldeweg (Hinweisgebersystem, auch als „Whistleblower“ bekannt) über unseren Ombudsmann.

Sollten Sie also Hinweise auf Verstöße gegen Regelkonformitäten geben wollen, zögern Sie bitte nicht, sich mit unserem Ombudsmann, Herrn Rechtsanwalt Christian Schumacher aus Lübeck, in Verbindung zu setzen. Seine Inanspruchnahme ist für Sie kostenlos, und Hinweise werden strikt vertraulich behandelt. Informationen zur Person und zum Verfahren finden Sie unter https://www.prehn-recht.de/ombudsmann/

All dies ist für uns Ausdruck guter Unternehmenskultur, für die wir als SWN Stadtwerke Neumünster stehen.