Unsere Angebote für Schüler und Schülerinnen

Durch unsere Schulprojekte und Werksführungen möchten wir Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, die Welt um sie herum besser zu verstehen. Diese Angebote sind auf die jeweilige Altersstufe angepasst und kostenlos für Kindergärten bzw. Schulklassen.

Lehrkräfte finden in den Beschreibungen konkrete Hinweise auf die Intentionen des Lehrplans.

Die Energieerzeugung steht bei den 4. Klassen auf dem Lehrplan im Lernfeld 5 (Natur und Umwelt). Wir unterstützen die Grundschulen bei der  Umsetzung dieser Sachkompetenzen durch unseren umweltpädagogischen Unterricht zum Thema „Energie“. Ausgebildetes Fachpersonal von dem Verein Deutschen Umweltaktion e.V. führt diese Doppelstunde direkt im Klassenzimmer durch und erklärt anhand von Modellen, wie Energie entsteht und genutzt werden kann. Dabei werden auch die Auswirkungen auf die Umwelt thematisiert. Terminwünsche sind zwischen den Herbst- und Osterferien möglich. 

Nähere Infos erhalten Sie bei Ute Goldbeck, Telefon 04321 202-412.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Deutsche Umwelt-Aktion e.V. bieten wir weiterführenden Schulen eine Doppelstunde pädagogischen Unterricht zum Thema „Glasfaser“ an. Der Projektunterricht wird von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt und findet direkt im Klassenzimmer statt. Anhand von Modellen und Anschauungsmaterial finden die Schüler und Schülerinnen Antworten auf die Fragen: Wie hat man früher Daten übertragen?  Wie werden Daten mittels elektrischer Signale übertragen?  Datenstau - Die Lösung heißt Glasfasernetze!  

Nähere Infos erhalten Sie bei Ute Goldbeck, Telefon 04321 202-412.

Schon in ganz jungen Jahren ist das Thema "Wasser" für viele Kinder interessant. Aber auch für die Großen ist Trinkwasser als Lebensmittel Nr. 1 aus dem Alltag nicht wegzudenken. Unsere Mitarbeiter führen bereits Kindergartengruppen durch das Wasserwerk am Brüningsweg.

Grundschulkinder (4. Klasse)  erfahren die Intentionen des Lernfeldes 5 (Natur und Umwelt) aus dem Lehrplan: "Die Bedeutung des Wassers für den Menschen erfahren".  

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Alexander Diertens, Telefon 04321 202-365 oder E-Mail.

Unser Kraftwerk mit der Thermischen Ersatzbrennstoffverwertungsanlage (TEV) in der Bismarckstraße steht Schulklassen ab dem 9. Jahrgang für eine Besichtigung offen. Aus organisatorischen Gründen ist die Gruppengröße dabei auf 20 Personen begrenzt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Nicole Schnetzke, Telefon 04321 202-331.

Das SWN-Wertstoffzentrum ist eines der größten Abfallwirtschaftszentren Norddeutschlands. Je nach Alter können der Recyclinghof, die Biokompostierung und/oder die Mechanisch-Biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) besichtigt werden. Die Besteigung des 60 Meter hohen, stillgelegten Deponieberges ist ein beliebter Abschluss solcher Besichtigungen.

Für 4. Klassen entspricht diese Führung der Intention des Lernfeldes 5 (Natur und Umwelt) aus dem Lehrplan: "Müllbeseitigung als Umweltproblem erfahren und Müllvermeidung praktizieren". Die Intentionen und Kompetenzen des Lehrplans sowie des Perspektivrahmens werden nachhaltig erlangt.

Bei Interesse an einer Führung wenden Sie sich bitte an Angelika Schiffer, Telefon 04321 202-834. Mit ihr besprechen Sie auch den individuellen Schwerpunkt für Ihre Gruppe.

Richtiges Busfahren will gelernt sein! Darum bieten wir Kindergärten und Grundschulklassen einen Besuch bei unserem Busbetriebshof an. Hier wird spielerisch erlernt, wie man sicher mit dem Bus an sein Ziel kommt.

Hinweis für Lehrkräfte: Die Leitfrage von Rollenverhalten erkennen und bewerten ist im Perspektivrahmen und im Lehrplan elementar. Hier wird spielerisch das Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Reaktionsvermögen erlernt und gefördert, so dass die Kinder sicher mit dem Bus an ihre Ziele kommen. Dieses Angebot ergänzt den Unterricht im Lernfeld 2 (Sicherung des menschlichen Lebens). Die Intention „Den sichersten Schulweg kennen und ihn verkehrsgerecht zurücklegen“ wird mit der Busschule teilweise erfüllt.   

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Betriebshof 04321 202-122.