Das Hochbeet im Herbst

Mehrjährige Küchenkräuter wie Schnittlauch und Minze gedeihen optimal in Hochbeeten. Nach der letzten Ernte und dem Abschneiden der Stängel braucht das Hochbeet eine Wärme- und Schutzschicht für die Winterruhe.

Optimal ist dafür eine 5 Zentimeter starke Schicht aus Kompost geeignet. Der Kompost sorgt mit seinem Nährstoffgehalt außerdem dafür, dass die Pflanzen im nächsten Frühjahr wieder gut austreiben. Insbesondere Minzen lieben Kompost. Sie sind im Spätsommer echte Hingucker im überwiegend verblühten Garten. Gleichzeitig sind die Minzblüten eine wichtige Nektarquelle für Schmetterlinge und Hummeln kurz vor der Überwinterung. Deshalb sollten die Blüten der Minzpflanzen so lange wie möglich stehen gelassen werden. Alle Minzarten können übrigens problemlos während der Blüte geerntet werden. Sie behalten ihr volles Aroma, wenn sie blühen.

Den Qualitätskompost für das Hochbeet gibt es im SWN-Wertstoffzentrum. Der Kompost ist mit dem Gütesiegel der Bundesgütegemeinschaft Kompost ausgezeichnet. Er enthält keine keimfähigen Saaten und keine Krankheitserreger. Da es sich um lose Ware handelt, kann die benötigte Menge individuell bestimmt werden. Bei großen Mengen bietet sich der Lieferservice in 850-Liter-Säcken an.

Mehr Infos zu unseren Gartenbauprodukten erhalten Sie hier.

Bildnachweis: ©tinadefortunata - stock.adobe.com