SWN-Glasfaser für Brachenfeld und Ruthenberg

Neumünster (swn). Am letzten Sonntag (1. November) starteten die Stadtwerke Neumünster (SWN) die Glasfaseraktion für die Stadtteile Brachenfeld und Ruthenberg. Nachdem bereits fünf Neumünsteraner Stadtteile mit Glasfaser erschlossen wurden, soll hier der Ausbau im kommenden Jahr starten.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens verzichten die Stadtwerke Neumünster auf die sonst übliche Info-Veranstaltung in den Stadtteilen. Alle Informationen sowie Videos rund um das Thema Glasfaserausbau in Neumünster finden Interessierte online unter www.giga5.de/speed-up-nms. Dort sind Erläuterungen über den Weg zum kostenlosen Hausanschluss, Details zum Ausbau sowie die Besonderheiten des schnellen Glasfasernetzes zu finden.

Die Glasfaser-Technologie bietet nicht nur in Punkto Datenmengen und Übertragungsgeschwindigkeit, bis zu 1 Gigabit/Sekunde, Vorteile gegenüber der herkömmlichen Kupferleitungen. Die Glasfaserleitung der Stadtwerke läuft direkt bis in den Haushalt des Endkunden, sodass die Nutzung anderer Verbraucher keinen Einfluss auf die eigene Leistung hat. SWN baut mit dem Glasfsernetz eine wichtige und zukunftsfähige Infrasturktur für Neumünster und die Bürger aus.

Der Aktionszeitraum für den Glasfaseraubau in Brachenfeld und Ruthenberg läuft vom 1. November 2020 bis zum 31. März 2021. In dieser Zeit ist der Anschluss samt 20 Meter Leitung auf dem eigenen Grundstück kostenlos statt 990 Euro. Informationen und Antworten auf zahlreiche Fragen haben die Stadtwerke auf ihrer Internetseite bereit gestellt. Für eine individuelle Beratung können Interessierte sich per Mail (vertrieb-telkoswnnet), per Telefon (04321 202 2750) oder im SWN-Kundenzentrum (aktuell nur über Terminvergabe auf der Website) an die Stadtwerke Neumünster wenden.

Außerdem sind die Mitarbeiter der Stadtwerke zur Beratung auch im Stadtteil anzutreffen: Jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr ist ein Info-Stand bei famila (Haart 194, 24539 Neumünster) aufgebaut.

Seit 2009 sind die Stadtwerke Neumünster aktiv in dem Ausbau der zukunftsfähigen Glasfaser-Infrastruktur. Bisher sind die Neumünsteraner Stadtteile Gadeland, Gartenstadt, Einfeld, Tungendorf, Wittorf und Padenstedt-Kamp sowie über 250 Gemeinden im Umland, Kreis Steinburg und Kreis Dithmarschen ausgebaut, beziehungsweise bereits vermarktet und werden in den kommenden Jahren ausgebaut. Damit sind die Stadtwerke flächenmäßig einer der größten Anbieter für Glasfaser in Schleswig-Holstein – über 50.000 Bürger haben sich bereits für die SWN-Glasfaser entschieden. Rund 38.000 sind davon schon jetzt „unter Licht“, wie es in der Branche heißt. Bis 2024 werden die Stadtwerke Neumünster rund 25 Prozent der Fläche von Schleswig-Holstein mit Glasfaser erschlossen haben.