Maskenpflicht im ÖPNV

Aufgrund der Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr während der gesamten Fahrtdauer eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Ohne das korrekte Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung dürfen Fahrgäste unsere Busse nicht benutzen.

Von der "Maskenpflicht" ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und Personen, die aufgrund medizinischer oder psychischer Beeinträchtigung oder einer Behinderung nicht in der Lage sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und dies durch einen Nachweis glaubhaft machen können. Diese Fahrgäste zeigen bitte den Nachweis beim Einstieg unaufgefordert dem Fahrpersonal vor.

Anders als im Einzelhandel müssen die Betreiber des ÖPNV die Einhaltung der "Maskenpflicht" nicht fortlaufend kontrollieren. Das Fahrpersonal muss sich auf seine vielfältigen Aufgaben im Fahrdienst konzentrieren.

Die Fahrgäste werden gebeten sich weiterhin an die bekannten Verhaltensempfehlungen der Gesundheitsbehörden zu halten:

  • das Husten und Niesen in die Armbeuge
  • die Abstandswahrung
  • das regelmäßige Händewaschen
  • Im Sinne der anderen Fahrgäste werden Fahrgäste, die grippeähnliche Symptome haben, gebeten, die Busse der SWN Verkehr nicht zu nutzen.

SWN Verkehr hat ihrerseits diverse Maßnahmen umgesetzt, um die Sicherheit der Fahrgäste zu verbessern:

  • Das Fahrpersonal wahrt ausreichend Abstand zu den Fahrgästen durch die Schutzscheiben am Fahrerarbeitsplatz.
  • Die eingesetzten Busse werden täglich gereinigt und desinfiziert.
  • Zusätzlich sind in den Fahrzeugen Desinfektionsspender für die Fahrgäste montiert.
  • In den Bussen wird für einen kontinuierlichen Luftaustausch gesorgt. Während der Fahrt unterstützt das Ansaugen von Frischluft über die Klimaanlagen den permanenten Luftaustausch in den Fahrzeugen. 90% der Busse von SWN Verkehr sind mit Klimaanlagen ausgestattet. In den übrigen Fahrzeugen erfolgt die Frischluftzufuhr über Lüftungsgebläse, Türen und Dachluken.
  • Zudem sorgen die geringen Haltestellenabstände für einen regelmäßigen Frischluftaustausch.
  • An allen Start- und Endhaltestellen werden die Fahrzeugtüren zu Beginn und am Ende jeder Fahrt geöffnet.