Die grüne Zentralheizung für Neumünster

Fernwärme als Energieträger bietet viele Vorteile: Sie ist umweltschonend, effizient, platzsparend und günstig. SWN-Fernwärme hat zudem den bestmöglichen Primärenergiefaktor - nämlich 0,0! Dieser wird durch die umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung und den Einsatz von Ersatzbrennstoffen erreicht.

Damit liegt die SWN-Fernwärme weit vor anderen fossilen Energieträgern und ist quasi gleichzusetzen mit erneuerbaren Energien wie Wind-, Wasser- und Solarkraft.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Sehr niedrige Wartungskosten
  • Neubauten: geringere Kosten, da kein Schornstein erforderlich
  • Langlebigkeit der Fernwärme-Heizungsanlage
  • Sehr hohe Versorgungssicherheit
  • Kosten für Schornsteinbetrieb entfallen komplett
  • Keine Vorfinanzierung des Brennstoffs
  • Keine Ökosteuerbelastung
  • Geringer Platzbedarf durch Kompaktstation
  • Leichteres Einhalten gesetzlicher Vorgaben
  • Besonders umweltschonende Energie
  • Klimaschutz für Neumünster durch Primärenergiefaktor 0,0

Sparpotenzial für Bauherren und Modernisierer

Fernwärme bietet viele Vorteile beim Bauen und Modernisieren. Denn: Seit Februar 2002 müssen bei wesentlichen Veränderungen von Gebäuden auch die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV2009) sowie das Erneuerbare Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) berücksichtigt werden.

Der niedrige Primärenergiefaktor der Fernwärme wirkt sich vielfach vorteilhaft aus:

  • Investitionskosten für Energieeinsparmaßnahmen und Gebäudesanierung werden durch einen niedrigen Primärenergiefaktor gesenkt.
  • Gemäß § 7 EEWärmeG (Erneuerbare Energien und Wärme Gesetz) entfällt die Verpflichtung, beim Neubau in Solarthermie oder andere Ersatzmaßnahmen nach Anlage VI EEWärmeG zu investieren.
  • Ihr Haus wird bei der Erstellung eines Energieausweises positiver bewertet.

Sie interessieren sich für die SWN-Fernwärme? Dann finden Sie hier alle wichtigen Informationen.

Seit über 60 Jahren versorgt SWN die Innenstadt Neumünsters mit komfortabler Wärme. Rund 20.000 Wohneinheiten sowie öffentliche und gewerbliche Gebäude werden aktuell von uns versorgt.

Allgemeine Tarife für die Versorgung mit Wärme (gültig ab 01.09.2014)
1Der Arbeitspreis beträgt einheitlichnettobrutto*
aus dem Heizwassernetz je Megawattstunde (MWh)71,05 €84,55 €
aus dem Dampfnetz je Tonne Dampf (t)48,77 €58,04 €
je Kubikmeter Kondensat (m3) 6,97 €8,29 €
2Der Jahresgrundpreis richtet sich nach Größe des Wärme- bzw. Kondensatzählersnettobrutto*
Wärmezähler mit einem Messbereich
bis Qn 2,5 (Einfamilienhaus, Whg.)76,69 €91,26 €
bis Qn 2,5 (Mehrfamilienhaus)92,03 €109,52 €
über Qn 2,5–6,0332,34 €395,48 €
über Qn 6,0–10,0375,80 €447,20 €
über Qn 10,0 567,53 €675,36 €
Kondensatzähler
bis 800 l/h (Einfamilienhaus)76,69 €91,26 €
bis 800 l/h (Mehrfamilienhaus)332,34 € 395,48 €
über 801–1.800 l/h350,23 €416,77 €
über 1.801–4.000 l/h506,18 €602,35 €
über 4.000 l/h761,82 €906,57 €
* Der Bruttopreis beinhaltet die gesetzliche Umsatzsteuer von zurzeit 19 % sowie alle weiteren Abgaben und Steuern.

Einzelheiten der Verbrauchsfeststellung, der Abrechnung und der Bezahlung sind in der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) und in den dazugehörigen Ergänzenden Bestimmungen geregelt. Die Technischen Anschlussbedingungen Heizwasser gelten für die Planung, den Anschluss und den Betrieb neuer Anlagen. Diese senden wir Ihnen auf Wunsch unentgeltlich zu. Sie können die Broschüren aber auch untenstehend als PDF-Dateien herunterladen.

AVB für Fernwärmeversorgung, Ergänzende Bestimmungen und Anlage
Technische Anschlussbedingungen Heizwasser

Die Technischen Anschlussbedingungen Dampf befinden sich leider zurzeit in Überarbeitung. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ulrich Grimm (04321 202-325, E-Mail).