Allgemeine Informationen zu SWN-Fernwärme

Wie entsteht Fernwärme?

In der Thermischen-Ersatzbrennstoff-Verwertungsanlage, kurz TEV, wird der heizwertreiche Teil des in weiten Bereichen Schleswig-Holsteins angefallenen Restmülls verbrannt.

Durch den Verbrennungsvorgang wird Dampf erzeugt, der in elektrische Energie umgewandelt wird. Die entstehende Abwärme wird ins SWN-Fernwärmenetz eingespeist, so dass die Abgabe an die Umgebung weitestgehend vermieden wird. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in der TEV wird die Anlage bestmöglich ausgelastet und die Schadstoffemissionen werden stark reduziert.

Als Brennstoff dient fast ausnahmslos der Abfall der Region - so werden die knappen natürlichen Ressourcen für die nächsten Generationen geschont. Über Rohre gelangt die Fernwärme in Form von Heizwasser zu Ihnen nach Hause.

Was benötige ich, um Fernwärme nutzen zu können?

Fernwärme kann zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein Hausanschluss sowie eine platzsparende Fernwärme-Kompaktstation.

Die Wärmeübergabestation überträgt die Wärme aus der Fernwärmeleitung (Primärkreislauf) auf den Heizwasserkreislauf (Sekundärkreislauf) im Haus. In den beiden geschlossenen Kreisläufen findet keine Vermischung des Wassers statt.

Die Fernwärmekompaktstation

Der Aufbau der Übergabestation

  • Mengenbegrenzer / Regelventil: An dieser Regel-Armatur wird die vertraglich eingestellte Wassermenge eingestellt.
  • Wärmetauscher: Der Wärmetauscher besteht aus kupfergelöteten Plattenwärmeüberträgern aus Edelstahl. Er wird individuell für jede Anlage in seiner Leistung berechnet und ausgelegt.
  • Wärmemengenzähler: Der Wärmemengenzähler erfasst die in das Gebäude gelieferte Wärmemenge und ermöglicht eine verbrauchsgenaue Abrechnung. Er ist Eigentum von SWN und wird von uns eingebaut und gewartet. Wir überwachen außerdem die gesetzlichen Eichfristen für Sie.
  • Fernheizungsregler: Der elektronische Heizungsregler regelt die Heizungsvorlauftemperatur - abhängig von der Außentemperatur - und steuert die Warmwasserbereitung.
  • Sicherheitsventil: Das Sicherheitsventil an der Abnehmerseite sichert die Anlage vor Überdruck. Brennstofflagerraum, Brennstofftransport, Heizraum, Hauptkamin und Schornsteinfegergebühren entfallen weitgehend und werden durch die Wärmeübergabestation ersetzt.

Beim Neubau eines Hauses sparen Sie sich die gesamten Baukosten für diese Räume oder können die Räume für andere Zwecke nutzen.