Elektronikworkshop für Kids

Der Elektronikworkshop für Kids im SWN-Wertstoffzentrum war ein voller Erfolg. Es war eine von 5 Aktionen im Rahmen der Europäische Woche der Abfallvermeidung.

Neugierde war am 16. November im SWN-Wertstoffzentrum gefragt. 11 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren hatten diese Neugierde. Sie wollten wissen, wie Laptops und andere elektronische Geräte, die sie sich aussuchen konnten, von innen aussehen. Dafür mussten die sechs Jungen und fünf Mädchen zunächst unzählige kleine Schrauben lösen. Das Werkzeug hatte Seminarleiter Simon Kühl aus Kiel mitgebracht. Wenn nötig, unterstützte er die Arbeit mit Akkuschraubern und Kraft, bis endlich der Blick auf das Innenleben aus Platinen, Lüftern und Motoren freigelegt war. Als besonders interessant entpuppten sich die kleinen Motoren, mit denen die Lüftungsräder von DVD-Playern, Receivern und Laptops angetrieben werden. Einmal ausgebaut, konnten daraus kleine Windmühlen gebaut werden, die mit einer Batterie angetrieben wurden.

„Den Kindern wird beim Auseinanderbauen klar, dass elektronische Geräte aus sehr vielen kleinen Einzelteilen bestehen, die man nicht leicht auseinandernehmen kann. Insofern wird deutlich, dass das Recycling von elektronischen Geräten weder leicht noch 100%ig möglich ist!“, erklärte Simon Kühl das Konzept seines Workshops. Nach dem Auseinanderbauen folgte der kreative Teil des Vormittags. Mit Heißkleber und Draht schufen die Teilnehmer*innen Phantasiekonstruktionen. So entstanden ein Roboter, ein Fußballspielfeld, eine Hochseeyacht, eine Schaukel und Phantasie-Keyboards. Alle waren vom Anfang bis zum Ende engagiert bei der Sache. „Der Workshop war ein voller Erfolg! Ich bin ganz begeistert!“ resümierte Angelika Schiffer vom SWN-Wertstoffzentrum. „Die Kinder haben toll mitgemacht und sich auch gegenseitig unterstützt. Einen solchen Workshop werden wir auf jeden Fall wieder anbieten!“